Hunde

Vermittlungshilfe - Hunde

Die hier aufgeführten Hunde werden nicht durch den Tierschutzverein Dahn vermittelt.

Wir unterstützen jedoch die jeweiligen Tierschutzvereine und Privatpersonen bei der Vermittlung. Wenn Sie Interesse an einem der Tiere oder Fragen haben, so wenden Sie sich bitte an die jeweils angegebenen Kontaktdaten bzw. Telefonnummern.

Welpen

6 süße Welpen, geb. Mitte November, geimpft, suchen eine eigene Familie. Ihre Mutter Lina kommt im April nach Deutschland in ein neues Zuhause. Eine befreundete Tierschützerin aus unserer Gegend unterstützt die Kollegen vor Ort in der Vermittlung und wünscht sich auch für die süßen Kleinen eine schöne und lebenswerte Zukunft. Alle weiteren Informationen finden sie unter folgendem Link:

https://tierschutz-miteinander.de/index.php/vermittlung/hunde/huendinnen-klein/1193-lina


Peachi

Peachi –  sanfter treuer  Kerl sucht eigenes Traumzuhause

Darf ich mich vorstellen? Ich bin  Peachi ein Pointer- Labradormix, etwa 2/3 Jahre alt. Ich bin ein außergewöhnlich hübsch gezeichneter  und vor allem liebenswürdiger Kerl. Warum ich Peachi heiße, wie ein Pfirsich auf Englisch? Anscheinend erinnere ich euch an einen Pfirsich, wenn ihr  mir ins Gesicht guckt, mit meinen pfirsichfarben süßen Markern. Oder , weil ich so sanftweich bin, wie ein Pfirsich? Finde meinen Namen jedenfalls schön, höre gut auf ihn, und das neue Leben hier mit großem Garten, meinen Hundefreunden auch. Kein Straßenleben mehr sondern ein Haus,  eigenes Körbchen. Klasse. Vergessen ist die Zeit, wo ich um Futter betteln musste. Drauf angewiesen, ob es die Menschen nun grade gut oder weniger gut meinen. Ist alles gar nicht so lange her. Vertrauen zu den Menschen? Wenn ich einmal Vertrauen habe, dann bin ich treu wie ein Pantoffelchen. Ich bin so froh, dass ich wieder Vertrauen habe. Früher, da wusste ich  nie, wenn sich eine Hand hebt oder auf mich zukam, ob es gut gemeint war, oder eben jemand wieder schlechte Laune hatte. Da habe ich mich lieber immer gleich geduckt. In einem neuen Leben mit meinen Hundekumpels angekommen, habe ich mein Vertrauen wieder. Bin nun ein fröhlicher und vor allem stolzer Hund. An all das vorher möchte ich gar nicht mehr denken. Tue ich auch nicht mehr. Selbst Autofahren übt unser Übergangsfrauchen mit uns, und auf Dienstreise war ich schon mit  ihr und meinen Kumpels, sogar in einem richtigen Hotel. Stellt euch das mal vor. Hätte ich nie gedacht, wie schön so was ist. So ein Urlaub. Aus dem Fenster gucken, neue Felder und Wiesen begucken und beschnuppern.  Beim Autofahren,  immer was Neues sehen. Hätte ich mir alles nicht vorstellen können. Und nun kann ich es kaum erwarten, wenn es auf Reisen geht. Dass man mit dem Auto wegfährt, aber auch wieder kommt, nach“ Hause“.  Das kann ich nun richtig genießen, sitze drin und gucke voller Vorfreude. Aufrecht natürlich. Weiß ja nun. Niemand läßt mich mehr alleine zurück. Ganz entspannt spazieren gehen und spielen und tollen,  im Wald oder Feld macht richtig Spaß. Wenn ich ganz glücklich bin, bringe ich Geschenke, müsst ihr wissen. Stöckis und ganz besonders mag ich Steine.  Steine sind für mich wie Bällchen. Die bringe ich euch .Gucke euch erwartungsfroh an, wedle und warte. Versteckt das Steinchen und ich suche es. Jedes Lob freut mich riesig. Kann ich mich richtig freuen, richtig tanzen und springen. Und dann krault mir bitte den Rücken. Peachi ist Genießer. Das Leben ist doch so schön, kann mein Glück manchmal gar nicht fassen. Will mich immer bedanken. Liege gerne bei meinen Menschen. Bin einfach treu und passe auf, dass auch nichts passiert. Dann spitze ich die Ohren, hebe meine Pfote und wenn Gefahr droht, kann ich auch bellen. Ach noch was. Als guter lieber Peachi komme ich prima klar mit anderen Hundekumpels ja sogar mit Katzen, aber nur die eigenen Katzen;-).  Wäre ja noch schöner. Warum suche ich eine Familie? Benje und Benny haben mir erklärt, dass ich nur Gast bin. Immer gerne gesehen aber soll mich kümmern, um ne eigene Familie. Benje weiss alles mit  15 Jahren. Und sie will auch mal kraulen kommen zu ihrem Frauchen. Verstehe ich doch. Benje ist der Chef hier bei uns, die alte Dame. Wir haben Respekt, alle Jungs. Nehme alles ernst was sie sagt/ bellt. Bin schlau, gelehrig  und treu, kann mich auch woanders einleben. Wünsche mir von Herzen meine Traumfamilie ruhig als Zweithund oder sogar mit besten  Freund Roberto zusammen. Sind dicke Hundefreunde schon immer. Das wäre eben  der Traum eines Traumhundes, aber nicht Bedingung. Bin kastriert geimpft gechipt und habe einen Pass. Also nicht zögern. Ruft am besten gleich an 015792344045, oder eine whats app, geht am schnellsten. Mit Übergangsfrauchen kann man über alles reden. Bin so neugierig auf euch. Liebe Grüße sendet euer treuer Peachi, der hofft.

Roberto Blanco

Ihr Lieben, ich bin Roberto Blanco, weil ich so knuffig bin und so hell aussehe. Find meinen Namen klasse und höre gut auf ihn. Ich bin glaube ich ein richtiger Labbi oder Lab / Pointermix. Keiner weiß es. Aber eines weiß ich, egal ob Mix oder echt. Ich bin ein ganz lieber sanfter, kuschliger, verspielter, junger Bursche. Etwa 55cm groß und so ca. 2 Jahre alt. Sehe auf den Bildern größer aus, weiß ich. Geimpft und gechipt bin ich, achje und kastriert auch, hätte nicht sein müssen, so lieb wie ich bin zu Kind, Mensch und Tier. Ich komme vom Mittelmeer, ja ihr habt richtig gehört, weiter geht’s nicht oder? Aber ich bin es Wert geliebt zu werden. Ich bin ein ausgeglichener  lieber Geselle, der verdammt viel Glück im Unglück hatte. Als kleiner Hund wurde ich auf die Straße verbannt, einfach bei Nacht ausgesetzt in einer mir völlig fremden Stadt, weg von meiner Mama, weit weg von meinen Geschwistern. Ich weiß nicht, was aus ihnen geworden ist. Zurückfinden Fehlanzeige. Leider ist das in meinem ehemaligen Land noch so üblich. Wer nicht zum Jagen geeignet ist. Oder einfach zu viele Mäuler da sind, dann bringt man uns weg in ein anderes Dorf oder andere Stadt. Haben mir gleich die anderen Hundekumpels bestätigt, als ich völlig fremd  und benebelt rum stand in dieser fremden Welt. Ah ein neuer, hieß es. Es war heiß, bärisch heiß. Hunde können reden und kommunizieren, glaubt mir. Chefhund Ben wurde gerufen. Der sagte, geh mit deinem Durst und  Hunger „dorthin“. Er zeigte auf sein Lieblingsrestaurant. Ben sieht aus wie ich, größer klar, fast wie mein Papa halt. Also hörte ich. Brav tappelte ich los. Tatsächlich. Dort stand Wasser in einem großen Eimer, plus Essen. Stellt euch das mal vor. Auf einmal nahm mich eine Frau liebevoll in die Arme und versorgte mich mit Babyfutter und Kuscheleinheiten. Ich spürte gleich, Menschen kann man also doch vertrauen. Fortan durfte ich immer in der Nähe des Restaurants bleiben, wurde immer versorgt. Bekam sogar ein Deckchen. Dann habe ich mich gleich vor das Restauranttor postiert, bin kaum noch weggegangen, wie all die anderen. Tag ein Tag aus lagen wir dort. Ben, ich, und viele andere. Tja und da kam ein halbes Jahr später meine zweite Glücksträne. Die liebe Restaurantbesitzerin hat Freunde in Deutschland. Zusammen wurde entschieden, dass ich ein besseres Leben haben soll, anstatt kuschliges Restaurantmaskottchen zu sein und täglich Gäste zu begrüßen. LiebeTierfreundinnen sind das, sag ich euch. Neufrauchen organisierte die Reise und alles was dazu gehört. Warten und wohnen durfte ich bei Restaurantfrauchen in ihrem Haus. Erstmals ein zu Hause, wow. Dann gesellten sich noch ein Hund dazu, und dann noch einer, dicke Freunde wurden wir, Peachi, Alex und ich. Uns war es nie langweilig. Warteten geduldig .Das hat sich wirklich gelohnt. Jetzt ist es zwar kalt. Dafür gibt es ja feine Häuser mit warmen Sofas und Öfen drin. Das liebe ich, kuschelige Wärme und hohe Plätze zum Abhängen. Toben im großen Garten,  Ball spielen , Unsinn machen mit meinen Kumpels, aber auch Übungsstunden. Kuscheln gehen, auch die Katzen. Im Vordrängeln  zum Kuscheln bin ich Meister. Dann gucken meine Gastgeberhunde immer so traurig. Die wollen ihr Frauchen auch haben. Traurigkeit will ich nicht. Will doch als Glückspilz Freude bringen. Deshalb suche ich meine eigene Kuschelfamilie. Bin doch noch jung. Vielleicht werden wir ja fündig und vielleicht sogar mit meinem Freund Peachi zusammen. Möchte jemand vielleicht 2 Hunde, die sich gut selbst beschäftigen können? Das wäre supertoll, aber nicht Bedingung. Kann auch ruhig ein bissel Trubel im neuen Heim sein, Kinder andere Tiere. Glaube fest an meine Träume und hoffe so sehr. Ruft am besten gleich an oder whats app. Tel. 015792344045.Frauchen ist zwar traurig, aber sie hat mir Pfote drauf gegeben, sie fährt mich überall hin und hilft mir bei der Suche der richtigen. Bei Alex hats ja auch geklappt. Bis bald. Eurer Roberto Blanco der Liebe.     

Anton

Anton kommt ursprünglich aus Rumänien , wo er mit 150 anderen Hunden in einem Tierheim gelebt hat. Anton hat vorher dort auf der Strasse gelebt und wurde von Hundefängern „ einkassiert“ .  Er zeigt dadurch ein recht eigenständiges Verhalten, ist nicht gut leinenführig und bellt Autos auf seinen Spaziergängen an.

Fahrräder sind auch nicht so sein „Ding“, was wohl an seiner Vergangenheit liegt. Allerdings zeigt er sich durchaus lernfähig, wenn konsequent daran gearbeitet wird. Mit kleinen Rüden hat er Schwierigkeiten, große akzeptiert er. Allerdings ist ein kleiner Ratero in der Pension sein bester Freund, es liegt halt an der Symphatie. Mit Hündinnen kommt er sehr gut klar, aber auch ein Zuhause als Einzelhund wäre durchaus denkbar.
Anton ist ein sehr verschmuster Hundemann , der sehr gerne seine Streicheleinheiten in Anspruch nimmt und er liebt Kinder! Wir könnten uns Anton bei einer älteren Person vorstellen, die noch rüstig zu Fuss ist, er liebt seine Spaziergänge und hat bestimmt noch viele schöne Jahre verdient. Das würde Anton lieben und mit den Enkelkindern gäbe es sicher überhaupt keine Probleme. Anton befindet sich hier in der Nähe in einer Hundepension.

Anton ist jetzt 10 Jahre alt und sehr fit, er ist kastriert, geimpft und gechipt. Grösse : unter Knie, etwa 40 cm
Informationen und Anfragen bei Karin Frenken , 1. Vorsitzende , Haagweg 6 , 52156 Monschau , Telefon : 02472-8024843 , Mobil/ whatsapp : 0171-9842466, email : sharpeinetzwerk@icloud.com

Tierschutzverein Dahn e.V.

Am Kuckucksfelsen 1
66994 Dahn

Telefon: 06391-3090

Social Links

REDAXO 5 rocks!